Herzlich willkommen in Dettingen unter Teck

Informationen zur Bundestagswahl am 24.09.2017

Die Wahlbenachrichtigungen sind zugestellt!
In den vergangenen Tagen wurden den Wahlberechtigten in Dettingen die Wahlbenachrichtigungen für die Bundestagswahl zugestellt. Sobald Ihnen diese vorliegt, können Sie einen Wahlschein und Briefwahlunterlagen beantragen für den Fall, dass Sie am Wahltag zur Teilnahme an der Wahl verhindert sind.

Wer keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, sollte sich umgehend im Bürgerbüro, Tel. 5000-16, melden.

Wahlzeit
Die Wahlräume sind von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Auf der Wahlbenachrichtigung ist abgedruckt, in welchem Wahllokal Sie wählen dürfen.

Im Wahlraum erhalten Sie den Stimmzettel, auf dem Sie die 1. und 2. Stimme haben.

Briefwahl
Die Wahlbenachrichtigungen enthalten auf der Rückseite ein QR-Code-Feld. Dieses kann zur Beantragung der Briefwahl mit einem Smartphone gescannt werden. Es öffnet dann direkt das vorausgefüllte Internet-Antragsformular für die Briefwahl.

Ein Wahlschein kann auch unter folgendem Link beantragt werden: http://dettingen-teck.de/e-buergerdienste.html.

Briefwahlunterlagen können bis Freitag, den 22.09.2017, 18.00 Uhr im Rathaus (Bürgerbüro) beantragt werden.

In Notfällen (z. B. plötzliche Erkrankung) können noch bis zum Wahltag, 15.00 Uhr im Bürgerbüro des Rathauses Briefwahlunterlagen beantragt werden.

Bis zum Tag vor der Wahl kann bis 12.00 Uhr ein Wahlschein/Briefwahl beantragt werden, wenn glaubhaft versichert wird, dass ein beantragter Wahlschein nicht zugesandt worden ist.

Wahlergebnisse
Die Ermittlung des Wahlergebnisses beginnt unmittelbar nach Schließung der Wahllokale in jedem Wahllokal.

Bei Fragen zur Bundestagswahl stehen Ihnen Frau Betz (5000-18) und Frau Stubbe (5000-16) gerne zur Verfügung.

Umbau der Teckschule in eine Ganztagsgrundschule

Bewilligung weiterer Fördergelder von 760.000 € aus dem Ausgleichstock

Der erste Bauabschnitt wird seit den Pfingstferien 2017 umgesetzt. Insgesamt werden von der Gemeinde in den kommenden Jahren rd. 7,9 Mio. € in die Teckschule am Standort Rauberweg investiert werden. Von der Gemeindeverwaltung wurden in den vergangenen Monaten aus allen denkbaren Fördertöpfen staatliche Zuwendungen beantragt.

Im Rahmen der Schulhausbauförderung werden nur die Eingriffe am Schulgebäude gefördert, welche durch die Einführung der Ganztagsgrundschule ausgelöst werden. Die reine “Sanierung“ ist nicht zuwendungsfähig. Insofern erhält die Gemeinde hierfür voraussichtlich nur 344.000 € - eine Programmaufnahme der Gemeinde erfolgt, aufgrund der knappen Landesmittel, voraussichtlich 2018. Die Schulbauförderung entspricht damit nicht einmal 5 % der Gesamtkosten. Mittel aus dem Klimaschutz-Programm des Landes (KlimaschutzPlus) werden mit 19.558 € gewährt.

Nun kommt der Ausgleichstock ins Spiel. Der Ausgleichstock ist eine Ergänzungsförderung (zur Fachförderung Schulbau) für finanzschwache Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg. Der Verteilungsausschuss für die Mittel im Regierungsbezirk Stuttgart hat am 25.07.2017 über die Mittelverteilung entschieden.

Der Gemeinde wurden insgesamt Investitionshilfen für die Teckschule mit 760.000 € bewilligt.

Beantragt wurden von der Gemeinde 800.000 € - dies entspricht einer Bewilligungsquote von 95 %! Grundlage für die Förderanträge für den Ausgleichstock waren Kosten von rd. 4,4 Mio. €, welche bis 2020 umgesetzt werden. Für die weiteren rd. 3,5 Mio. € (Ostbau, Mensa, Küche), welche 2021 ff. realisiert werden sollen, wird die Gemeinde zu gegebener Zeit erneut Investitionshilfen aus dem Ausgleichstock beantragen.

Dennoch verbleibt ein Eigenanteil von über 6. Mio. € bei der Gemeinde. Voraussichtlich noch für dieses Jahr ist ein Kommunaler Sanierungsfonds (Bundes- und Landesmittel) für den Neubau und die Sanierung von Schulen angekündigt. Einzelheiten hierzu stehen noch nicht fest. Die Gemeinde wird auch hier einen entsprechenden Förderantrag einreichen.

Tief- und Straßenbauarbeiten “Bosslerstraße“

Voraussichtlich Ende Juni/Anfang Juli 2017 werden die Tief- und Straßenbauarbeiten in der “Bosslerstraße“ beginnen.

Die Arbeiten (Erneuerung der Wasserleitungen, partielle Straßenbauarbeiten und Gehwegsanierung) werden voraussichtlich bis Ende September 2017 durchgeführt werden. Witterungs- und ausführungsbedingt kann es jedoch zu Verschiebungen bei der Bauzeit und bei der Bauausführung kommen. Mit der Durchführung der Arbeiten wurde vom Gemeinderat die Firma Waggershauser Straßenbau GmbH + Co. KG aus Kirchheim beauftragt.

Beeinträchtigungen während der Bauzeit sind nicht auszuschließen. Im Zuge der Umsetzung der Baumaßnahme wird die Zufahrt zu mehreren Grundstücken in der “Bosslerstraße“ an einzelnen Tagen nicht möglich sein. Auch wird es aufgrund der Erneuerung der Wasserleitungen erforderlich, die Wasserversorgung im “Neuen Guckenrain“ an mehreren Terminen stundenweise außer Betrieb zu nehmen. Die Einschränkungen werden jedoch soweit wie möglich reduziert und im Bedarfsfall mit den betroffenen Anliegern direkt bzw. durch Postwurfsendungen abgestimmt. Hierfür bitten wir um Ihr Verständnis.

Hierzu fand am 06. April 2017 eine Bürgerinformation statt.

Bei Fragen können Sie sich gerne an die Gemeindeverwaltung, Herrn Sokolowski (Fon: 5000-60, eMail: j.sokolowski@dettingen-teck.de) oder Herrn Neubauer (Fon: 5000-20, eMail: j.neubauer@dettingen-teck.de), wenden.

Sanierung des Dettinger Hallenbads aquaFit im Sommer 2017

Schließung vom 03.07.2017 bis einschließlich 08.09.2017

Das Dettinger Hallenbad aquaFit bleibt wegen Sanierungsarbeiten (Umsetzung des 2. Bauabschnittes) in der Zeit von Montag, 03. Juli 2017 bis einschließlich Freitag, 08. September 2017 vollständig geschlossen (auch kein Schul- und Vereinsbetrieb).

Ab Samstag, 09. September 2017 ist das Hallenbad wieder wie gewohnt für Sie geöffnet. Weitere Informationen zum Hallenbades finden Sie hier .

Bei Fragen dürfen Sie sich gerne an die Gemeindeverwaltung Dettingen (Telefon: 5000-0; eMail: gemeinde@dettingen-teck.de) wenden.

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Freitag
08:00 bis 12:00 Uhr
zusätzlich Dienstag
16:00 bis 18:00 Uhr

Bürgerbüro Dienstag
07:30 bis 18:00 Uhr

Fon: 07021 5000-0